Speaker

Götz Wittneben

Götz Wittneben ist Vater, Bewusstseinsforscher, Hypnosetherapeut, Autor,  Moderator von neue Horizonte

Götz studierte Ev. Theologie (Dipl.-Theol.) und beschäftigt sich seit Mitte der 80er mit Fragen des menschlichen Bewusstseins.

Durch zahlreiche Erfahrungen mit Tod und Sterben in seiner Familie schon seit Kindertagen sind sehr früh die Fragen in mir wach geworden: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Wozu sind wir hier? Also eigentlich die Frage: Was ist Leben? Und vor allem: Was macht menschliches Leben aus?

Seit seiner Tätigkeit als pädagogischer Mitarbeiter einer Jugendwerkstatt beschäftigte ihn stets die Frage: Was hält uns Menschen davon ab, unser einzig-artiges Potenzial zu leben?

2002 schuf er das Instrument der Ich-MindMap© – eine Gedanken­land­karte – die die Einzig­artig­keit eines Menschen sichtbar macht, man kann sie auch als „Schatz-Karte“ bezeichnen.

Er berät Menschen mit Hilfe der von mir entwickelten „Ich-MindMap©“ bei ihrer Berufswahl, aber auch an Scheidewegen und in Krisen.

Seit Herbst 2014 lebt er in Leipzig und moderiert seit Ende 2015 „Neue Horizonte.TV“.

Interview „Mit den eigenen Wurzeln verbinden und die männliche Kraft wieder leben“

Götz spricht darüber, wie er die Zeit des Wandels wahrnimmt: Es ist Chance dich selbst wieder zu entdecken, ins Fühlen zu kommen und den tiefen Schmerz zu erlösen.

Er teilt eine sehr persönliche Transformation ,die er gerade erlebte, mit dir. Tiefe Gefühle die in ihm auftauchten, denen er folgte und die in tief in eine andere Inkarnation führten, in denen er selbst Täter war und missbrauchte. Götz teilt mit dir, was das in ihm auslöste und wie wichtig Vergebung für die Heilung ist.

Schuldgefühle halten uns klein. Das gilt auch für das kollektive Feld. Nun ist Zeit, auch den Schmerz und die Schuld der Ahnen zu lösen und dich wieder mit den Wurzeln zu verbinden.

Götz spricht auch über die Angst vor der urmännlichen Kraft. Er sagt, für die Männer ist es nicht immer leicht, wieder ins Fühlen zu kommen und sich den eigenen Schmerzen zu stellen und berichtet von seinen persönlichen Prozessen.

Er sagt: Jetzt ist die Zeit, um den Mut aufzubringen, erwachsen zu werden und in die Eigenverantwortung zu kommen.

In jedem Moment, kannst du die Menschen als Spiegel sehen und schauen, was sie in dir hochbringen. Was triggert dich an? Welchen Schmerz löst es in dir aus?

Götz erklärt: Nun geht es wieder ums Menschsein. Wahrhaftig Mann und Weib zu sein.

Die Systeme verändern sich mit uns – in dem wir den tiefen Schmerz lösen und wieder in unsere Verantwortung kommen.

Zum Abschluss teilt Götz noch ein kraftvolles Volkslied mit dir – denn die Verbindung zu den Wurzeln unseres Ursprungs erinnert dich an deine Kraft!

Copyright © 2021 Lebefrei LLC, Alicia Kusumitra & Robert B1. All Rights Reserved.