Bear Saorin

Spiritual Teacher & Wisdom Keeper

Bereits als Kind im Alter von vier Jahren begann er bewusst zu träumen, seherische Visionen wahrzunehmen, zu channeln und wurde von seinen höheren Guides gelehrt.
In dieser Zeit wurde in ihm viel Weisheit offenbart, besonders über die Schöpfung auf der Erde und die Kraft der astralen Energien und Verbindungen und deren Einfluss auf die Menschen.
Seit 20 Jahren bereist er den gesamten Planeten mit dem Schwerpunkt, indigene Weisheitshüter, Medizinmänner-u. Frauen, Heiler und sachkundige Menschen zu verbinden und ihre verborgenen Informationen hervorzubringen.
So hat er viele Sommer mit den Blackfoot Indianern in Montana/USA verbracht, viel geteilt und gelernt. Er hat an vielen Zeremonien und Ritualen mit den Mamo-Hohepriestern des Arhuaco/Kogi-Stammes der Sierra Nevada de Sta. Marta in Kolumbien teilgenommen. Er arbeitet täglich eng mit mongolischen und sibirischen Schamanen, Maori Großmeistern aus Neuseeland und Priestern der Mayas in den heiligen Stätten der Yukatan Halbinsel in Mexiko zusammen.
Bear sagt: Es ist die Zeit nach Innen zu gehen.
Interview „Nondualität“
Wir können jetzt die Illusion durchschauen und aus ihr erwachen. Dann, wenn wir realisieren, wer wir wirklich sind.
Nur in einem dualen Verständnis gibt es Gut und Böse.
In einem nondualen Verständnis, sind es die Schattenseiten des Menschen, die sich auswirken auf einer kollektiven Ebene. D. h. alles was wir jetzt im Außen als „böse“ sehen, sind die Schattenseiten unserer selbst.
Bear erklärt, was du jetzt tun kannst, um die Illusion zu durchschauen und dich selbst zu erkennen.
Wenn du erkennst, wer du wirklich bist, bist du frei von Angst.
Er erklärt, dass das göttliche Licht durch alles fließt. Auch in dir. Doch wir haben uns häufig von diesem Licht abgetrennt – so wird das Licht „gefangen“
Eine sehr wichtige Botschaft von ihm: Höre auf zu kontrollieren und gib dich hin.
Bear spricht über seine Erlebnisse bei den Urvölkern diese Welt und welche Botschaften er dort hörte.